Dienstag, 30. Dezember 2014

Party....

Was braucht es mehr als ein schönes Glas Wein, ein frisch gebackenes Brot und liebe Menschen an einem gemütlichen Küchentisch? Ich durfte das in diesem Jahr ganz oft erleben und bin ausserordentlich dankbar für dieses wunderbare Geschenk.

Jetzt, am Ende dieses spannenden Jahres, möchte ich auch dir herzlich Danke sagen. Danke, dass du im vergangenen Jahr diesen Blog gelesen hast, einen Vollwertkochkurs bei mir besucht hast, Gast an einem unserer Gästetische in der Sachensucherei warst, und dass du dich für die Fragen bezüglich gesundem und feinem Essen interessierst.

Ich wünsche dir für das Jahr 2015 alles erdenklich Liebe und Gute und freue mich, wenn du mich auch durch das neue Jahr treu begleitest.


Dinkel-Partybrötchen

1 kg Dinkelkorn                        fein mahlen
20 g Salz                                    dazu geben
20 g Butter weich                    do.

1 EL Akazienhonig            
6 dl Wasser lauwarm             zusammen im Litermass verrühren
1 Stk. Hefewürfel

                                                    Die Flüssigkeiit zum Mehl geben und
                                                    alles mit dem Rührwerk (5 Min.) oder
                                                    von Hand (10 Min.) verkneten

                                                    Den Teig zudecken und ums Doppelte aufgehen lassen

                                                    danach nochmals kurz durchkneten und ca. 20 gleich
                                                    grosse Brötchen formen und auf ein rundes,
                                                    gebuttertes Backblech 
legen

                                                    Die Brötchen mit Vollrahm bestreichen und mit Mohn, Sesam,
                                                    Haferschrot, Sonnenblumen
kernen oder Leinsamen bestreuen

                                                    backen bei 220 C, ca. 20 Min.

Falls die Brötchen tiefgekühlt werden sollen: nur 14 bis 15 Min. backen. Die tiefgekühlten Brötchen werden dann bei 220 C ca. 15 Min. aufgebacken.
 


Zum frischen Brot bereite ich gene einen Aufstrich aus getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten (achte bitte darauf, dass beim Konservieren kein Zucker verwendet wurde). 

Ich gebe die Tomaten in ein Litermass, drücke eine Knoblauchzehe hinein, gebe einige mediterrane Kräuter (im Sommer frischen Basilikum) dazu und püriere alles mit
einigen Löffeln feinem, nativem Olivenöl und etwas Akazienhonig.

Et voila, geht schnell und ist super-lecker.








Keine Kommentare:

Kommentar posten