Sonntag, 12. Mai 2013

Was uns die Natur so beschert...

Es ist Morgen, die Kinder sind aus dem Haus. Ich schnalle mir meine Jogging-Schuhe an und laufe los. Ich laufe dem Fluss entlang und entdecke viele Schätze, die die Natur uns beschert. Bärlauch, Löwenzahn, Gänseblümchen... Heute mach' ich bei einem Busch Brennnessel halt und pflücke mir eine Handvoll dieser wertvollen Blätter.

Brennnessel wirkt blutreinigend, regt den Stoffwechsel an, unterstützt die Behandlung von Rheuma, Gicht, Blasen- und Nierenerkrankungen und vieles mehr. Verwendung:  als Tee, Salat, Gemüse, Suppe usw.

Heute gebe ich die Brennnessel in mein Salatdressing:

2 Handvoll frische Kräuter (Basilikum, Petersilie, Schnittlauch und Brennnessel)
2 - 3 Blätter frische Pfefferminze
1 Knoblauchzehe gepresst
1 - 2 TL Senf
1 - 2 TL Akazienhonig
Salz und Pfeffer                 die Kräuter grob zerkleinern, alles in einen Massbecher geben

Balsamico-Essig weiss      bis auf ca. 2 dl auffüllen
Natives Olivenöl                bis auf ca. 4 dl auffüllen
Wasser                               auffüllen, bis 5 dl erreicht sind

Alles mit dem Pürierstab zu einer sämigen Sauce mixen und in eine Flasche füllen.

So konserviere ich mir die wunderbaren Eigenschaften der Brennnessel. Die Salatsauce hält sich im Kühlschrank 5 - 7 Tage.


 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten